Kontrollgänge an den Schönungsteichen der Kläranlage Kaiserslautern

 

Im Winter 2005/2006 und im Frühjahr 2006 führten wir regelmäßige Kontrollen auf tote Vögel an den Schönungsteichen der Kläranlage Kaiserslautern durch.

Die Thema Vogelgrippe war - zurecht, wenn auch gelegentlich etwas stark auf Sensationsgier ausgerichtet - fast täglich in den Medien vertreten. Die Stadtentwässerung führt zwar Kontrollgänge durch, doch war es aus unserer Sicht nötig hier einen möglichst kurzen Abstand und auch Kontrollen, die nicht am Fußweg von den Gebäuden zur Analysestation liegen, durchzuführen.

Vom Ministerium für Umwelt und Forsten Rheinland-Pfalz kam am 16.02.2006 die folgende Bitte an die anerkannten Naturschutzverbände. Da die Schönungsteiche die mit Abstand wichtigste Rast- und Überwinterungsstation in unserem Gebiet ist, sind wir dieser Bitte natürlich nachgekommen.

An die 10 anerkannten Naturschutzverbände

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Mecklenburg-Vorpommern haben sich vorläufige Überprüfungsergebnisse zum Befall von zwei Schwänen mit dem Vogelgrippevirus bestätigt. Danach wurde in den Kadavern von zwei Schwänen und einem Habicht das auch für
Menschen gefährliche Vogelgrippevirus endgültig nachgewiesen.

Aus diesem Anlass darf ich Sie bitten, von Seiten der unteren Naturschutzbehörden in Ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich verstärkt Beobachtungen vor allem bei Wasservögeln an den bekannten Zugvogelrast- und -ruheplätzen durchzuführen. Dazu wollen Sie sich auch der Erfahrung der vor Ort kundigen Mitglieder von Naturschutzverbänden bedienen.

Es ist wichtig, auf auffällige Befunde sterbender oder verendeter Vögel möglichst umgehend mit einschlägigen Beprobungen der Kadaver reagieren zu können. Auffällige Beobachtungsergebnisse wollen Sie deshalb unverzüglich an die Veterinärverwaltung und das Landesuntersuchungsamt weitergeben und zugehörige Kadaver für eine Probenahme vorläufig sichern.

Betreff: Vogelgrippe, verstärktes Monitoring
Datum: Thu, 16 Feb 2006 15:26:49
Von: Blum, Anette (MUF)
An: BUND , DAV , GNOR, LAG , LJV , NABU, Naturfreunde ,Pollichia , SDW , VdSF

 

Informationen zum Thema Vogelgrippe

Zum Thema Vogelgrippe haben wir eine eigene Seite erstellt: mehr.

 

Kurzinfo zur besonderen Situation der Schönungsteiche als Überwinterungsort für Wasservögel

Wie jedes Jahr bieten ab Oktober die Schönungsteiche auf dem Gelände der Kläranlage Kaiserslautern zahlreichen Wasservogelarten Lebensraum zum Rasten und Überwintern. Die Schönungsteiche bekommen ihr Wasser aus der Kläranlage, nachdem der technische Teil durch die Nachklärbecken abgeschlossen ist. Durch ihre große Oberfläche wird Sauerstoff eingebracht, und kleinste Partikel setzen sich am Grund ab.

Die Teiche sind ein gut besuchter Ort zur Überwinterung für Wasservögel, weil sie das ganze Jahr über Temperaturen von 9-20°C aufweisen und somit niemals zufrieren. Das zieht auch relativ seltene Arten an. So ist hier ganzjährig neben Reiherenten, die hier sogar brüten, der seltene Eisvogel und die Wasseramsel zu beobachten. Auch der schöne Graureiher ist hier regelmäßig anzutreffen. Über den Winter kommen verschiedene nordische Entenarten, Taucher, Gänsearten und gelegentlich Schwäne und sogar Kormorane hinzu.

 

 

 

:Startseite: :Termine: :Vorstand: :Projekte_05: :Projekte_06: :Projekte_07: :Projekte_08: :Kontakt: :Links: :Sitemap: :Suche:
Zuletzt geändert am 11.02.2008