Schulwettbewerb 2006
"PrimaKLima - erneuerbare Energien und Klimaschutz"

 

Bildungsinitiative mit Wettbewerb für 7.-12. Schulklassen

Aufgabe:
Gestaltung eines Informationsstandes für die Umweltmesse 2006 in Kaiserslautern
zu einem kleinen Bereich des Themas "erneuerbare Energien und Klimaschutz"

Termine:
Auftaktveranstaltung am 02.02.2006
Wettbewerbsbeginn 24.04.2006
Abgabetermin am 14.07.2006
Siegerehrung: 22.09.2006
Ausstellung:
  vom 22.09. - 24.09.2006 auf der Umweltmesse Kaiserslautern
Zum Bericht über die Siegerehrung am 22.09.2006 und die Ausstellung vom 22.09. - 24.09.2006 auf der Umweltmesse Kaiserslautern

Warum:
Mit dem Anstoß zur Beschäftigung mit einem Teil aus dem großen Komplex "erneuerbare Energien" oder "Klimaschutz" wollten wir Schüler und Lehrer informieren und sensibilisieren. Durch die Aufgabenstellung der Gestaltung eines Informationsstandes auf der Umweltmesse sollten die Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit einen schnellen Überblick und bei Interesse einen vertiefenden Einblick zu den bearbeiteten Themen ermöglichen und dabei die eingereichten Arbeiten öffentlich würdigen. Der zunächst geplante Siegerpreis die Gewinnerschule für ein Jahr mit dem Aufpreis zu regenerativem Strom zu prämieren und so weitere, öffentliche Aufmerksamkeit zu erreichen, wurde später in Absprache aller Beteiligten zu umweltpädagogischem Unterrichtsmaterial geändert.

Veranstalter:
NABU Naturschutzbund Kaiserslautern und Umgebung (Jürgen Reincke, 1. Vorsitzender und Initiator des Bildungswettbewerbs)
KLUB Kaiserslauterer Umweltberatung im Referat Umwelt  der Stadtverwaltung Kaiserslautern (Nadin Sucker)
Referat Gebäudewirtschaft der Stadtverwaltung Kaiserslautern (Arno Schönau)
Staatliches Studienseminar für Lehramt an Gymnasien (Petra Hüther)

 


 

  Presseerklärung des NABU Kaiserslautern und Umgebung zur Auftaktveranstaltung am 02.02.2006

 

Der Schulwettbewerb war eine Zusammenarbeit des NABU KL mit der Stadt Kaiserlautern und dem Staatl. Studienseminar für Gymnasien. Der Vorsitzende des NABU Kaiserslautern und Umgebung hatte die Idee zu diesem Wettbewerb, der jedoch ohne die Beteiligung der Stadtverwaltung und den Hauptsponsor TWK (Technische Werke Kaiserslautern) nicht realisierbar gewesen wäre. Bei der Ausstellung der Ergebnisse auf der Umweltmesse wurde die Standgebühr vom Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz übernommen.

Teilnahmeberechtigt waren alle 7. - 12. Schulklassen in Kaiserslautern. Der Wettbewerb startete am 02.02.2006 mit der Informationsveranstaltung im Burggymnasium und endete am 30.06.2006 mit der Abgabe der Arbeiten. Der Anmeldeschluss wurde wegen der zahlreichen Rückfragen verlängert.

(Anmeldeformular als PDF, ).

Im Rahmen dieser umweltpädagogischen Aktion wollten wir auf Probleme bei der Energieversorgung und auf den weltweiten Klimawandel und seine Auswirkungen aufmerksam machen. Die Schüler sollten durch den Wettbewerb, mit zur Verfügung gestelltem Unterrichtsmaterial und mit Referenten für den Unterricht in den Schulen sensibilisiert, informiert und aktiviert werden.

Behandelt werden konnten dabei auch Themen wie:

  • Verbrauch von endlichen Ressourcen wie Kohle, Gas, Uran

  • Belastung der Umwelt durch die Verbrennung (CO2-Ausstoß) oder Lagerung

  • der globale Klimawandel und seine Auswirkungen

  • Verteilungsgerechtigkeit beim Verbrauch: Wer verbraucht die fossilen Brennstoffe?
    -  Gerechtigkeit zwischen Ländern / Kontinenten
    -  Gerechtigkeit zwischen den Generationen

  • Alternativen und Perspektiven bei der Energieerzeugung

  • Wohin wird, könnte oder sollte sich der Standort Deutschland entwickeln: Wirtschaft, Landwirtschaft und Natur?

  • ...

Mit Unterstützung des Hauptsponsors TWK sollte die Siegerschule des Wettbewerbs für ein Jahr mit Strom aus „Regenerativen Energien" versorgt werden und somit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten!

Alle teilnehmenden Schulklassen sollten für ihre Arbeiten mit motivierenden Preisen belohnt werden.

Dieser Schulwettbewerb passte nach Auffassung der Stadtverwaltung Kaiserslautern und des NABU Kaiserslautern und Umgebung ideal zur WM mit „Green Goal", zum Projekt "Solarstadt Kaiserslautern" und der "Solar-Bundesliga", zum Impulsprogramm "2006 Euro für dein Haus" und zur Aktion „Prima Klima 2006" auf Landesebene.

 
als Webseite öffnen

(geringe Qualität, aber schnell)

Download des Flyers als  PDF-Datei (5.576 KB)

(gute Qualität, langsamer)

 

Abgegeben wurden folgende Arbeiten:
 

Schule: Klasse: Lehrfach: Thema: Präsentation
Albet-Schweitzer-Gymnasium 11 Leistungskurs Sozialkunde Erneuerbare Energien und Arbeitsplätze
(Biomasse in RLP)
Exponat 1x1m
Heinrich.Heine-Gymnasium 6h Erdkunde Geothermie PowerPoint-Präsentation,
Modell, Interview, Versuchsaufbau
Geschwister-Scholl-Schule 7a Physik Ungewöhnliche Ideen zur Energiegewinnung
für Autos -Realität oder Fantasie ?
Plakat DIN A0
Exponat
Geschwister-Scholl-Schule 7b Physik Energie vom Dach. Bereitschaft der Bürger im Einzugsgebiet der Geschister-Scholl-Schule zur Nutzung von Solarenergie Plakat DIN A0
Schulzentrum-Nord SHK 03b Heizungsbauer Feuer und Flamme mit der Energie aus der Region
- Leben und Heizen mit Holz -
PowerPoint-Präsentation
und Offline-Webseite
Burggymnasium 10e Englisch Energiequelle der Zukunft - Photovoltaiks Plakat
Burggymnasium 9b Physik Einsparung und Gewinnung von Wärmeenergie
- auf dem Weg zum Passivhaus
Plakat
Burggymnasium 8c Physik
Erdkunde
Was ist Energie und Energieressource Erdöl Plakat
Rittersberggymnasium 7 - Grundschulgerechte Darstellung des Themas Energie 3 Plakate DIN A2
St.Franziskus-Gymnasium 9b - Solarzelle, schadstoffarme Autos, Bioenergie, Geschichte der Energie 4 Plakate DIN A2,
1 Plakat DIN A3,
4 PowerPoint-Präsentationen

 

Auf einer eigenen Webseite dieser Homepage berichten wir:

Zum Bericht über die Siegerehrung am 22.09.2006 und die Ausstellung vom 22.09. - 24.09.2006 auf der Umweltmesse Kaiserslautern

 

 

 

 

:Startseite: :Termine: :Vorstand: :Projekte_05: :Projekte_06: :Projekte_07: :Projekte_08: :Kontakt: :Links: :Sitemap: :Suche:
Zuletzt geändert am 11.02.2008