Naturschutzfest 2006
mit botanischer Exkursion

 


vor dem Aufräumen


botanische Exkursion entlang der Teiche

 

Zur Erklärung folgt der Text unserer Einladungen für das Naturschutzfest am 01. Juli 2006:

"Der NABU besitzt am Glasbach in Diemerstein/Frankenstein drei Teiche mit einer Hütte. Dorthin wollen wir Euch und viele andere, im Raum Kaiserslautern aktive Natur- und Umweltschützer mit Ihren Familien einladen. Der Weg wird ab dem Ortsschild Frankenstein (von KL) ausgeschildert.

Ab 15.00 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen; um 16.00 Uhr findet die botanische Exkursion (Gummistiefel sind zu empfehlen) statt und gegen Abend laden wir zum gemeinsamen Grillen ein. Eingeladen werden neben den aktiven Mitgliedern vom NABU (Kaiserslautern, Weilerbach, Wachenheim) auch die aktiven Mitglieder von BUND, POLLICHIA, Naturfreunden, GNOR, Mitglieder der Landespflegebeiräte, von Behörden, nicht organisierte Naturschützer und viele mehr. Das Treffen dient besonders dem Aufbau persönlicher Kontakte, dem Austausch von Ideen und zur gegenseitigen Motivation und der Entwicklung von Synergien.

 Um die Pflanzen an unseren drei Teichen bei einer geführten Exkursion näher kennen zu lernen, haben wir Herrn Wolff, einen ausgewiesenen Experten für Wasserpflanzen in der POLLICHIA, gewinnen können.

Getränke, Kaffee und Kuchen und Grillgut werden vom NABU gestellt. Kuchenspenden dürfen gerne mitgebracht werden. Zur Planung der benötigten Mengen bitten wir um Rückmeldung (Zu- oder Absage) per Telefon (0631-66281), Fax (0631-696368) oder E-Mail (info@NABU-KL.de ) bis zum 26. Juni `06."

 

Mit den insgesamt etwa 50 Teilnehmern verbrachten wir einen tollen Nachmittag und Abend. Ohne die finanzielle Unterstützung durch die Kreissparkasse Kaiserslautern wäre es uns nicht möglich gewesen, die Bewirtung entsprechend voraus zu planen und die Gäste zum kostenlosen Verzehr, d.h. ohne das lästige, ständige Kassieren einzuladen. Nur so konnte auch die gute Stimmung ermöglicht werden.

Wir bedanken uns daher auch hier bei der Kreissparkasse für die finanzielle Unterstützung des Naturschutz-Sommerfestes.

 

Bericht der Exkursion: Unter der fachkundigen, sehr informativen Führung von Herrn Wolff als Experten der POLLICHIA machten wir ab 16 Uhr eine botanische Exkursion um unsere Teiche. Als große Überraschung ergab sich die Feststellung, dass es sich bei den zunächst bei flüchtiger, entfernter Betrachtung für Wasserlinsen gehaltenen Schwimmpflanzen in Wirklichkeit um ein unerwartetes und sehr seltenes, schwimmendes Moos (Schwimm-Lebermoos, Ricciocarpos natans, auch Wasser-Sternlebermoos) handelt. Herr Wolff war so freundlich uns in den folgenden Tagen nach der Exkursion einen Bericht über die botanischen Funde zu erstellen, den wir über den folgenden Link im eigenen Fenster wiedergeben. Ricciocarpos gilt in NRW als „vom Aussterben bedroht“ (Rote Liste Typ 1) und in der BRD als „gefährdet“ (Rote Liste meist 2 oder 3).

zum ausführlichen Exkursionsbericht von Herrn Wolff

Information 1 zum Schwimm-Lebermoos (Ricciocarpos natans)

Information 2 zum Schwimm-Lebermoos (Ricciocarpos natans)

Wir danken Herrn Wolff für die tolle Führung und für seine ausgezeichnete Beschreibung der Teiche. Sehr gefreut haben wir uns über sein Lob der Teilnehmer, dass wir gerne zitieren: "Ein Kompliment an Ihre Exkursionsteilnehmer: es waren mehrere interessierte und kenntnisreiche dabei. Das ist nicht immer so."

 


Das seltene Wasser-Sternlebermoos
 


Nahaufnahme von Ricciocarpos natans
 




Herr Wolff beim Erklären gefundener Pflanzen




zum ausführlichen Exkursionsbericht von Herrn Wolff

 

Und nun noch einige Bilder:
 

 

 

 

 

 

 

PS: Während des Festes habe ich vor lauter Grillen, Trinken und Kontakte pflegen das Fotografieren leider ganz vergessen (grins).

 

 

:Startseite: :Termine: :Vorstand: :Projekte_05: :Projekte_06: :Projekte_07: :Projekte_08: :Kontakt: :Links: :Sitemap: :Suche:
Zuletzt geändert am 11.02.2008